Anlässlich des ersten Starts eines Mixed Duetts in Bayern macht Pro7 einen Beitrag über unser Mixed Duett

Bei umfangreichen Dreharbeiten wurden auch die Teamkolleginnen befragt, was sich durch den "Mann im Team" verändert hat.

(Foto Sepp Lausch)

Erster Wettkampf dieses Jahr mit gemischten Ergebnissen

1x Gold, 2x Silber, 2x Bronze

Lelia Glasunova und Jazz Lausch zeigten mit Platz 5 und 7 erfreuliche Stärke im C- Finale. Lana Heizmann konnte sich Bronze im Jahrgang 2005 sichern. Im Jahrgang 2002 erreichte Solene Guisard Platz 5. Mona Schmid zeigte eine starke Wettkampfleistung und holte die verdiente Silbermedaille in AK 2002 und konnte sogar in das offene Finale vorstoßen. Nicht ganz zufrieden war Veronika Sepp mit ihrer Bronzemedaille in AK 2000 da ihre Nerven ein besseres Ergebnis verhindert hatten. Erwartungsgemäß dominierte Justine Seibert die AK 1999, die seit ihrem ersten Wettkampf eben dem PRT diesen Platz nicht einmal abgeben musste - auch sie war im Finale der offenen Klasse und erreichte dort den 9.ten Platz.

Nach einem Jahr Pause war Daniela Reinhardt mit Ihrer Punktzahl in den Vorkämpfen zufriedenen allerdings nicht ganz mit der Leistung im Finale, die ihr den 6.ten Platz insgesamt eingebracht hatte. Ihre Duett Partnerin Marlene Bojer zeigte in allen Vorkämpfen eine souveräne Leistung und führte das offene Feld an - ausgerechnet im Finale musste sie sich dann aber den beiden Konkurrentinnen aus Berlin Michelle Zimmer und Annalisa Engleben knapp geschlagen geben.

Die weiteren Ergebnisse hier:

Protokoll PRT

 

Justine Seibert (SG Stadtwerke München) hat mit der Deutschen Jugendnationalmannschaft in Kazan bei den Jugendweltmeisterschaften in der Kombination das Finale erreicht !!

Deutsche Meisterschaften Synchronschwimmen
1x Gold, 3x Silber

Marlene Bojer konnte erfolgreich Ihren Titel verteidigen und wurde bei den 60.ten zum zweiten mal Deutschen Meisterin im Solo.

Mit einer extrem jungen Mannschaft (Altersdurchschnitt 17 Jahre) haben wir trotz zahlreicher Ausfälle unser Spitzenschwimmerinnen unsere Silbermedaille aus 2015 verteidigen können.
Sensationell war der erste Platz nach der technischen Kür mit diesem jungen Team mit Marlene Bojer, Teresa Goetzeler, Daniela Reinhardt, Eva Linden-Bothner, Veronika Sepp, Sophia Stoeckel, Patricia Fritz, Mona Schmid, Solene Guisard, Miriam Abrangao und Malina Wiethaus.Im Duett haben Daniela und Marlene zwei tolle Küren gezeigt und wurden ebenfalls mit der Silbermedaille belohnt.

Danke unseren fleißigen Wertungsrichterinnen und Trainerinnen Doris Ramadan, Mira Rankov, Claudia Koller und Barbara Liegl am Ende einer erfolgreichen Saison.

Titel erfolgreich verteidigt !

Marlene Bojer schwamm souverän Ihre freie Kür mit 79,3125 immer näher an die magischen 80 Punkte heran.

 

 


 

Justine Seibert steigerte sich mit einer überzeugenden Solokür gegenüber 2015 um über 4 Punkte und holte Silber, Veronika Sepp und Solene Guisard mussten sich aufgrund der nicht ganz so guten Pflicht jeweils mit dem 4.ten Platz zufrieden geben.

Unsere Kombination in jüngerer Besetzung hatte noch etwas zu kämpfen ihre Heber auch in dem (zu)flachen Wasser zu präsentieren aber die überzeugende und technisch hochwertige Gesamtleistung wurde mit Gold belohnt.